Längsschalldämmung Berechnungsmethode

 

Downloaden Sie hier die vollständige Übersicht.

Bei der Umrechnung der Längsschalldämmung einer Gesamtdecke unter Laborbedingungen in die Längsschalldämmung einer Gesamtdecke unter Praxisbedingungen müssen    der Einfluss der Höhe des Deckenhohlraums, der Randbegrenzung des Deckenhohlraums und die Raumtiefe berücksichtigt werden.
Die Größe dieser Korrekturfaktoren ist  von den Deckenplatten und der Nofisol Seal -Auflage auf den Deckenplatten abhängig und ist folglich nicht für alle Gesamtdecken konstant. Ausgehend  von häufig vorkommenden Raumabmessungen von Büros (5,2 x 3,6 m), einer Deckenhohlraum-Höhe zwischen 300 und 600 mm und einer "mäßig absorbierenden" Verarbeitung der Rückseite der Deckenplatten, wird für die Korrektur vom Labor in die Praxis -1 dB angenommen. Die erforderliche Längsschalldämmung der Gesamtdecke im Labor im Verhältnis zur Verwendung der Räume, ist also 1 dB höher als die Werte für die Teilisolierung  der Decke.

Auf Grundlage der Messergebnisse an der Basisdecke und direkten Schalldämmungsmessungen an Nofisol-Abschottungen wurden Berechnungen ausgeführt, um eine Prognose  der zu erwarteten Längsschalldämmung verschiedener Gesamtdecken zu treffen. Die Berechnungsergebnisse werden  in Dncw-Werten ausgedrückt. Alle Berechnungen basieren auf den von den verschiedenen Deckenherstellern zur Verfügung gestellten akustischen Messungen/Berichte. Für eine Reihe häufig vorkommender Basisdecken, deren  Längsschalldämmung mittels ausgeführter Labormessungen bekannt ist, wurden Berechnungen ausgeführt, um eine Prognose   der zu erwartenden Längsschalldämmung zu treffen, wenn an dieser Basisdecke Teilelemente,  wie beispielsweise Beleuchtungskörper, Nofisol-Seal und Nofisol-Abschottungen hinzugefügt werden. Dabei wird angemerkt, dass bei den Berechnungen  von einer Laborsituation ausgegangen wurde, bei der  die Nofisol-Abschottungen verwendet werden,  ohne dass Leitungen usw. durchgeführt werden, welche die Schalldämmung verschlechtern. In Praxissituationen können von der Laborsituation abweichende Werte gefunden werden, z.B. durch andere Randbedingungen wie Plenumhöhe, Randbegrenzung des Plenums und Durchführungen durch die Nofisol-Abschottungen.

Nofisol erteilt keine Garantie  für die erzielten Berechnungsergebnisse und übernimmt dafür keinerlei  Haftung. Die erzielten Ergebnisse sind Richtwerte und deren Nutzung  erfolgt auf eigene Verantwortung.