Hintergrund

In einem Gebäude müssen häufig Brandabschottungen vorhanden sein. Die Brandabschottungen haben dann den Zweck, ein sicheres Entkommen zu ermöglichen oder um den Umfang eines eventuellen Brandes zu beschränken. Ob und wo die Brandabschottungen erforderlich sind, folgt für die Niederlande aus dem Bauerlass. Auch die erforderliche Qualität der Brandabschottung folgt aus dem Bauerlass, wobei die Forderung von verschiedenen Aspekten abhängig ist. So ist beispielsweise die Gebäudehöhe mitentscheidend für die Frage, ob eine Brandabschottung 30 oder 60 Minuten feuerbeständig sein muss.

Der Bauerlass verweist auf die niederländische Norm NEN 6069 für eine 'Übersetzung' der Anforderungen aus dem Bauerlass in das neue europäische Klassifizierungssystem. NEN 6069 beschreibt hierfür auf Basis der Position der Brandabschottung, welche Kriterien die Brandabschottung erfüllen muss: Flammendichte, Wärmestrahlung und/oder Temperatur. Diese Kriterien werden in Kapitel 2.2 näher erläutert. In Kapitel 2.3 wird kurz erläutert, wie die Feuerbeständigkeit einer Konstruktion ermittelt wird, wonach in Kapitel 2.4 angegeben wird, für welche Situationen das erzielte Ergebnis gültig ist.


Quelle: Peutz  C 1395-1-RA-002