Anwendungsbereich Nofisol

 

Bei einem erfolgreichen Test ist das Ergebnis in jedem Fall für Situationen gültig, die im Hinblick auf den Aufbau, die Materialien und die Abmessungen im Detail gleich sind wie die untersuchte Situation. So darf kein anderer Leim verwendet werden, auch das Bandraster und dessen Montageart müssen entsprechend der getesteten Situation ausgeführt werden. Siehe auch die Kapitel 3.1.1 und 3.1.2 für einige Beispiele der möglichen Einschränkung des Anwendungsgebietes bei einem abweichenden Einbau.

Unter anderem abhängig von der Ausführung des Brandtests und der Ergebnisse kann das Anwendungsgebiet breiter sein als 'exakt' die untersuchte Ausführung. Ausgehend von einem erfolgreichen Brandtest bei einer Konstruktion von mindestens 3 m Breite und 3 m Höhe ist das Ergebnis auch für folgende Situationen und Kombinationen davon gültig:

  • wenn die Konstruktion symmetrisch aufgebaut ist, ist das Ergebnis in beiden Richtungen gültig
  • bei einem Test über einer standardmäßigen flexiblen Unterstützung ist das Ergebnis auch bei Verwendung der Druckabschottung über  anderen flexiblen (biegeschlaffen) Trennwänden gültig
  • die Breite darf kleiner sein als getestet
  • wenn die Druckabschottung und die Unterstützung mit einem freien Rand eingebaut waren, kann die Breite uneingeschränkt vergrößert werden
  • die Höhe der Druckabschottung darf kleiner sein als getestet
  • wenn während des Tests der Durchbiegung der Wand (gemessen in der Mitte und entlang des freien Randes) weniger als 10 cm betrug, kann die Wand bis zu 4 m hoch verwendet werden. Die extra Höhe wird dabei verhältnismäßig über die Druckabschottung und die Wand darunter verteilt
  • es dürfen keine Schichten hinzugefügt oder weggelassen werden. Die Druckabschottung darf in der Praxis nicht dünner sein als getestet, wohl aber dicker. Dies bedeutet, dass eine oder mehrere Schichten in der Praxis dicker sein können als getestet
  • das spezifische Gewicht der verwendeten Materialien darf nicht niedriger sein wie getestet, wohl aber höher.

Quelle : Peutz  C 1395-1-RA-002